Jugendausflug des Musikverein Lindau-Reutin in die Kletterhalle Scheidegg

Eingetragen bei: Events, Jugend | 0

Am 07.10.18 war es soweit. Die Jugend des Musikverein Lindau-Reutin startete ihren jährlichen Ausflug. Insgesamt waren 15 Jungmusiker/innen im Alter zwischen 7 und 17 Jahren  dabei. Es ging nach Scheidegg in die Kletterhalle. Gleich zu Beginn konnte sich jeder an der besonderen Art des Kletterns ohne Seil, am Bouldern, ausprobieren. Im Anschluss erklommen die Jungs und Mädels mit professionellen Trainern bis zu 9 Meter hohe Wände mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen.  Nach einem ganzen Nachmittag in der Kletterwand war eine Stärkung dringend notwendig. Alle genossen das leckere Essen im „Kässtüble“ bevor sie erschöpft aber glücklich wieder zu Hause ankamen. Die MVR Jugend darf gespannt sein, was sich die Jugendleiterin und ihr Organisationsteam für das nächste Jahr ausdenken.

Reutiner Klarinetten-Ensemble

Eingetragen bei: Events, Jugend | 0

Klarinetten-Ensemble bringt weihnachtliche Klänge ins Seniorenheim

Am Mittwoch, den 20.12.17 begrüßte die Sozialarbeiterin Claudia Fuhrig das Klarinetten-Ensemble des Musikvereins Lindau-Reutin mit deren Leiterin Anita Zimmermann zu einer kleinen Adventsfeier in der Cafeteria des Seniorenheims Reutin.

Das Repertoire der acht Klarinettistinnen umfasste vom amerikanischen Weihnachtsklassiker „So this is Christmas“ vieles bis hin zu traditionellen Stücken wie  „Kling, Glöckchen, klingelingeling“. Gespickt war diese Darbietung mit solistischen Stücken einzelner Mädchen. Für Abwechslung sorgte auch Sebastian Lay, der mit seinem Akkordeon „Joy to the world“ vortrug.

Die jüngsten Klarinettenschülerinnen Ronja Willhalm und Anna Wiedemann durften erstmals an einem Vorspiel mitwirken und erfreuten die Zuhörer mit „Stille, stille kein Geräusch gemacht“ und „Jingle Bells“. Zum Abschluss lud Frau Zimmermann alle Zuhörer zum Mitsingen ein und das Ensemble beendete den Nachmittag mit „O du fröhliche“.

Klarinettenensemble

  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt
  • Unbenannt

Schülervorspiel 2017

Eingetragen bei: Events, Jugend | 0

Nachwuchs des Musikvereins Lindau-Reutin präsentiert sich

Den schwungvollen Auftakt des Schülervorspiels übernahm das Klarinetten-Horn-Ensemble mit Schlagzeug-Unterstützung unter der Leitung von Anita Zimmermann. Danach brillierte Sarah Wintermantel, die beim bayernweiten Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes in Würzburg mit ihrer Schwester einen ausgezeichneten vierten Platz errang, als Solistin mit „The little negro“ an der Klarinette. Dann traten die Jüngsten des Vereins mit ihren Blockflöten auf die Bühne. Mutig spielten sie ihre erst erlernten Töne. Die Fortgeschritteneren zeigten dann schon im Zusammenspiel, was sie unter Anita Schwarzenböck gelernt haben. Als nächstes hörte das Publikum das „Tiefe Blech“, ausgebildet von Thomas Spies. Neben Bass und Tenorhorn ließen die Posaunen ihren Zügen „freien“ Lauf und begeisterten die Zuhörer. Dann wurde es so richtig laut, denn die Schlagzeuger beherrschten ihre Instrumente und zeigten, was sie bei Claus Furchtner gelernt haben. Nett war es zu sehen, wie der Jüngste kaum über sein Schlagwerk schauen konnte, aber mit großem Eifer dieses spielte. Noch einmal traten Blockflötenkinder auf und spielten harmonische zweistimmige Weisen, die sie mit Sissi Rinné eingeübt haben. Was passt besser zu Trompeten wie Fanfarenklänge? Diese waren vom Trompeten-Ensemble von Hermann Ulmschneider zu hören. Welche Fertigkeiten man an der Trompete braucht, zeigte Jakob Schäffeler. Ob Finger-, Luft- oder Zungentechnik – die Zuhörer staunten über die hervorragenden Fertigkeiten, die Jakob mit seiner Konzertetüde bravourös vortrug. Lautstark wurde es wieder mit den Schlagzeugern und Xylophonspielern um Hermann März. Rhythmische Töne erklangen und man sah den Jungs die Freude am Spielen an. Spielfreude herrschte auch bei der Klarinettenband und den Saxophonisten von Stefan Heitz. Bei den „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ wurden nicht die Konsonanten, sondern die Standorte gewechselt. Die Querflötenspielerinnen von Christian Rudolf und Claudia Färber sowie die Hornisten von Christian Beemelmans rundeten das Schülervorspiel ab. Neben Kaffee und Kuchen durften sich die Zuhörer noch überzeugen, wie es klingt, wenn alle in einem Orchester spielen, denn „Wirbelwind“, das Vororchester der Jugendkapelle, unter der Leitung von Thomas Spies erfreute das Publikum noch mit ein paar schwungvollen Stücken, bevor die Nachwuchsschüler verschiedene Instrumente ausprobierten.

Ausflug Skyline Park

Eingetragen bei: Jugend | 0

Erlebnistag der Nachwuchsmusiker des Musikvereins Lindau-Reutin im Skyline Parkimg_20160714_wa0014

Wieder einmal belohnte der Musikverein Lindau-Reutin seinen Nachwuchs mit einem Erlebnistag. Diesmal ging’s in den Skyline Park. Insgesamt machten sich 20 Jungmusiker mit ihrer Jugendleiterin Sandra Niedermeier und weiteren Begleitpersonen auf den Weg nach Bad Wörishofen.

Die muntere Schar trotzte dem schlechten Wetter und hatte somit den Freizeitpark fast für sich alleine. So stürmten die Jung- und Nachwuchsmusikanten in kleinen Gruppen den Park und kein Fahrgeschäft wurde ausgelassen. Da der Spaßfaktor Vorrang hatte, hielt man sich nicht lange beim gemeinsamen Mittagessen auf, sondern suchte weiteren Nervenkitzel. Müde und ausgepowert traten die Musikanten die Heimreise nach einem erlebnisreichen Tag an. Der Musikverein Lindau-Reutin freut sich darauf, die Jung- und Nachwuchsmusiker beim nächsten Ausflug wieder willkommen zu heißen.

Trompetenensemble

Eingetragen bei: Jugend | 0

hpfixseparat_1p1019944Das Trompetenensemble des Musikvereins Lindau-Reutin erreichte beim Kammermusikwettbewerb des Allgäu-Schwäbischen Musik-bundes (ASM) – Bezirk 7 in Heimenkirch mit 94 von 100 Punkten einen ausgezeichneten Erfolg.

Die Musiker Leonie Brög, Daniel Klier, Jakob Schäffeler und Felix Sechser nahmen mit den Stücken The Earl of Oxford´s March von William Byrd, Intrada und Intermezzo von Leroy Ostransky und dem Teufelstango von Beat Weber in der Altersgruppe 4 teil.

Als nächster Wettbewerb findet 24. Januar 2016 der Verbandsentscheid des ASM in Wertingen statt. Zuvor wird das Ensemble aber am Jahreskonzert des Musikvereins Reutin am 13.12. im Stadttheater zu hören sein.

Filmnacht

Eingetragen bei: Jugend | 0

1p1019977

Der Musikverein Lindau-Reutin veranstaltete in der Nacht vom 14. auf den 15.11. eine Jungmusikernacht. Zum näheren Kennenlernen und der Pflege der Gemeinschaft trafen sich mehr als 20 Nachwuchsmusiker im Probelokal des Musikvereins. Auf dem Programm standen neben Kennenlernspielen auch das gemeinsame Zubereiten der heißbegehrten Hamburger und das Ansehen des bekannten Minion-Films „Ich – einfach unverbesserlich“. Im Anschluss übernachteten die Teilnehmer gemeinsam im Probelokal.

Neben Spaß und Unterhaltung fehlte natürlich auch nicht der Austausch unter den Musikern. So konnten die „Großen“, die schon längere Zeit im Musikverein spielen den jüngeren Kollegen einen Eindruck vermitteln, wie viel Spaß man nach guter Ausbildung und Vorbereitung haben wird und wie es sich anfühlt öfter auf der großen Bühne zu stehen.

Tubing

Eingetragen bei: Jugend | 0

Tubing-Ausflug nach Hopfen

Jungbläserausflug des Musikvereins Lindau-Reutin – „Snow-Tubing“

Am Samstag, den 16. Februar war es wieder einmal soweit: Der Ausflug für die Jungbläser des Musikvereins Lindau-Reutin stand an.

Bei besten Wetter- und Schneeverhältnissen trafen sich 12 Mädels und Jungs in Skianzügen mit Mützen, Handschuh und Helmen ausgerüstet, vor der Schule in Reutin und fuhren zusammen mit einigen Betreuern des Musikvereins zu den Panoramaliften in Hopfen.

Dort angekommen gab es eine kleine Einweisung und schon ließen sich die ersten mit ihren „snow-tubes“ vom Speziallift den Hang hinaufziehen. Die „snow-tubes“ sind eigentlich nur die aus Kindheitstagen bekannten, prall mit Luft gefüllten Reifenschläuche, verpackt in bunte Hüllen mit Haltegriffen. Oben angekommen, nahm der Spaß seinen Lauf.

Nach einem kleinen „freefall“ klinken die tubes von selbst aus und schon befindet man sich auf rasanter Talfahrt in der über 400 Meter langen Tubingbahn. Die sieben Kurven mit einer Böschungshöhe von bis zu 4 Metern versprechen einen unvergesslichen Kick mit  viel Spaß und Freude.

Da ein Lenken oder Steuern fast unmöglich ist, ergaben sich immer wieder neue Abfahrten. Auch die Piloten wurden immer mutiger und wagten  bereits im Lift die Rückwärtsfahrt. Mit fortgeschrittener Stunde wurde die Bahn dann immer eisiger und somit schneller. Eingelegte Bremsmatten sorgten aber für die entsprechende Sicherheit.

Während der 3 Stunden war aber auch genügend Zeit für eine Stärkung im Lifthäuschen mit Kinderpunsch, Muffins, Keksen und mitgebrachter Brotzeit. Oder zum Herumtollen im Schnee und Schneeburgbauen. Eine Bildgalerie gibt’s am diesjährigen Schülervorspiel am 03. März im Gemeindesaal St. Josef zu bestaunen.

Alle, auch die Betreuer, hatten viel Spaß beim „Snow-Tubing“ und so endete gegen Abend ein ereignisreicher Tag im Schnee. Die Jungbläser freuen sich schon auf den nächsten Ausflug, bei dem es dann wohl in einen Klettergarten gehen wird.

img_5176 tubing tubing2

Kletterpark Kressbronn

Eingetragen bei: Jugend | 0
Ausflug in den Kletterpark nach Kressbronn

Nach dem tollen Erlebnis in 2006 im Klettergarten in Immenstaad, sind wir 2013 in den nahe gelegenen Klettergarten in Kressbronn gereist.

Nach kurzer Anfahrt mit den Betreuern und Eltern erreichten wir den Klettergarten.

Hier wurden wir fachgerecht mit Klettergurt, Helm und mit entsprechenden Karabinern ausgestattet. Nach der Sicherheitseinführung ging es ab in die Bäume.

Am Anfang war teils noch etwas Angst dabei, welche sich jedoch schnell verflüchtigt hatte.

Alle waren sich einig: Ein toller Jungbläserausflug!

img_6824img_6813

img_6797img_6796img_6768

img_6743img_6676

img_6679img_6722

 

 

 

 

Swingolfen

Eingetragen bei: Jugend | 0

Am1jugend_2008_1 Samstag den 27. September 2008 ging die Jugend des MVR zum Jugendausflug.
Nach dem Klettern, Kanufahren und Sommerrodelbahn bereits auf dem Programm Standen, steht dieses Jahr das Swingolfen an der Reihe. So fuhren wir am Samstagvormittag mit 23 Jugendlichen und vier Betreuern nach Opfenbach – Mywiler.

Nach ein paar Aufwärmübungen, um das Gefühl von Schläger und Ball zu bekommen, ging es ab auf den Rasen. Es wurden Gruppen von max. 4 Personen gebildet und dort war der Wettkampfgeist sehr groß. Jeder wollte der beste sein.

Am Nachmittag, zur Halbzeit, hatten wir eine Pause in welcher wir uns mit Pizza und Limonade stärkten. Nach der Kurzen aber ergiebigen Pause legten wir den Endspurt ein. Jeder wollte so gut es ging jede Bahn gewinnen und auch absolvieren.

jugend_2008_2jugend_2008_3jugend_2008_4